82. Ordentliche Mitgliederversammlung

Donnerstag, 25. April 2024, 18.30 Uhr
Bis Donnerstag, 25. Juli 2024, 11.10 Uhr

An der 82. ordentlichen Vereinsversammlung des Gewerbevereins Oberer Sempachersee wurde auf ein lebendiges Vereinsjahr zurückgeschaut und der Fokus für die aktive Vernetzung und Solidarität untereinander geschärft.

Am Donnerstag, 25. April, hielt der Gewerbeverein Oberer Sempachersee (GOS) seine 82. Ordentliche Vereinsversammlung ab. Präsidentin Ermi Krieger führte im vollen Saal des Gasthofs zum Roten Löwen in Hildisrieden zügig durch die Formalitäten.

In der Zusammenfassung des Jahresberichtes wurde vor allem aufgezeigt, dass der Gewerbeverein als Plattform für ein aktives Netzwerk dient und Zeit in die Pflege und den Aufbau des Netzwerkes investiert werden soll, damit ein Mehrwert generiert werden kann. Ermi Krieger sensibilisierte die Anwesenden weiter für eine uneingeschränkte Solidarität innerhalb der Mitgliedschaft, wie z.B. aktuell für die Unternehmen im Städtli Sempach. Das laufende Projekt der Stadt Sempach «Aufwertung Städtli» beschäftigt nicht nur die Betroffenen, sondern auch deren Mitarbeitende. So darf das Städtli auf rund 250 Ausbildungs- und Arbeitsplätze zählen, die einen wertvollen Beitrag für die Gesellschaft erbringen. Die Sicherung dieser Existenzen hat im Gewerbeverein erste Priorität.

Jahresrechnung genehmigt, Vorstandsmitglied verabschiedet und Neumitglieder willkommen geheissen
Die Jahresrechnung und das Budget wurden einstimmig angenommen. Auch die Abstimmung über die Mitgliederbeiträge war einstimmig und der Betrag bleibt unverändert.

Verabschiedet wurde nach 6 Jahren Vorstandsarbeit Lukas Estermann als Vertreter Hildisrieden. Seine Lücke wird Flavio Kramis, Inhaber und Geschäftsführer der Kramis Gartenbau AG schliessen. Gemäss Statuten ist das Präsidium jeweils für 3 Jahre gewählt. So stand dieses Jahr die Wiederwahl der Präsidentin an. Ermi Krieger erklärte, dass der Vorstand in seiner ersten Sitzung nach der Versammlung mögliche Lösungsansätze erarbeiten möchte, wie das Präsidium in Zukunft besetzt werden soll. Man wolle den Verein in guten Händen wissen und eine Lösung finden, die für alle stimmt. Somit stellte sie sich für eine Wiederwahl zur Verfügung und wurde genauso wie der restliche Vorstand von den Anwesenden mit Applaus wiedergewählt.

Im Vereinsjahr 2023 gab es 5 Austritte und 4 Eintritte was einen aktuellen Mitgliederbestand von 167 Mitgliedern ausmacht. Die anwesenden Neumitglieder nutzten die Gelegenheit, sich und ihr Unternehmen kurz vorzustellen und wurden in der Gemeinschaft willkommen geheissen.

Die Hildisrieder Gemeindepräsidentin Monika Emmenegger, überbrachte das Grusswort und betonte die Wichtigkeit des Gewerbes wie auch die Sicherung von Ausbildungs- und Arbeitsplätzen. Die Beziehungspflege zu den Unternehmen in der Gemeinde ist ein fester Bestandteil in ihrer Jahresplanung. Sie dankte dem GOS für die konstruktive Zusammenarbeit und deren Einsatz zugunsten des Gewerbes und der Nachwuchsförderung.

Mit einem Blick auf das bevorstehende Jodlerfest, welches vom GOS aktiv mitgetragen wird und weitere Vereinsanlässe dürfen sich die Mitglieder auf ein weiteres, buntes Vereinsjahr freuen.

 

Event-PDF

Laden Sie das PDF zum Event herunter. PDF-Download